Die Sommer-Ausgabe 2018 des Air-Magazins ist da!

Liebe Leserin, lieber Leser!

 

Ein Jahresumsatz von über vier Milliarden Euro, mehr als 140 Unternehmen, 20 Institute und insgesamt 12.000 Beschäftigte: Bremen, obwohl kleinstes Bundesland, nimmt seit Jahren eine Spitzenposition in der Luft- und Raumfahrtbranche ein. Führende Raumfahrtunternehmen entwickeln, forschen und produzieren in der Hansestadt, ihre Produkte und Bauteile werden in weltweit bekannten Projekten eingesetzt. Bremen ist im Oktober erneut Gastgeber für den Internationalen Weltraumkongress IAC und hat anlässlich der weltweit größten und wichtigsten Raumfahrttagung das Raumfahrtjahr ausgerufen. Alle Hintergründe zu den „Sternstunden 2018“ sowie Tipps zu Veranstaltungen in der Airport-Stadt erfahren Sie im Bericht ab Seite 8.

 

Bremens wirtschaftliche Stärke liegt in den kurzen Wegen. Gerade die enge Zusammenarbeit und der intensive Austausch zwischen Industrie, Bildung und Wissenschaft der in der Airport-Stadt ansässigen Unternehmen sorge nicht nur für eine konstante Vernetzung, sondern auch für neue Ideen, betont Oliver Juckenhöfel von Airbus Defence and Space Bremen. Das Raumfahrtunternehmen entwickelt derzeit das Servicemodul für das neue NASA-Raumschiff Orion. Welche Herausforderungen auf das Unternehmen künftig zukommen, erzählt der Standortleiter im Interview.

 

Wir werfen zudem einen Blick in den Studiengang Bionik der Hochschule Bremen und begleiten ein junges Ehepaar dabei, wie es im Flugsimulator des Bremen Airport Richtung New York City abhebt.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre!